Neubau

Der Neubau unter heutiger Sicht kann eine optimale Ressourcennutzung einplanen und damit die Umwelt schonen und Kosten sparen.

Optimale Ressourchennutzung wird bei diesen verschiedenen Bautypen erreicht:

  • Passivhaus
  • Niedrigenenergiehaus
  • Sonnenhaus
  • Energie-Plus-Haus

Was ist ein Passivhaus?

Ein Passivhaus ist ein Gebäude wo aufgrund der geringen Wärmverluste auf eine herkömmliche Heizungsanlage verzichtet werden kann. Der geringe Heizwärmebedarf wird über eine Lüftungsanlage gedeckt.

Die Wärme bleibt im Haus

Eine sehr gut gedämmte Gebäudehülle mit Dämmstärken sowie Fenster mit Dreifach-Wärmeschutzverglasung und gedämmte Rahmen bewirken, dass die Wärme im Haus bleibt. Für Frischluft sorgt eine Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung.

Die Sonne heizt gratis

Wärmegewinne erzielt das Passivhaus durch Sonne, die durch die Fenster scheint und durch die Wärmeabgabe von Personen und Haushaltsgeräten.

Das Passivhaus spart Energie und Geld!

Auf Dauer gesehen ist ein Passivhaus auch finanziell günstiger als ein konventioneller Neubau: Die hohe Energieeinsparung macht sich bezahlt.



archi-
tektur
energie-
beratung
energie-
konzepte
förder-
mittel